Deutschland trainiert - du auch?!


Deutschland trainiert ist eine Aktion, die Menschen zu mehr gesundheitlicher Eigeninitiative aufrufen möchte - und unser Studio ist dabei!

Vielen Menschen ist völlig bewusst, dass regelmäßiges Muskeltraining gesundheitsförderliche, also präventive Wirkung in Hinblick auf typische Volksleiden wie Rückenschmerzen, Bluthochdruck, aber auch Depression hat. Viele gehen regelmäßig zum Training, weil sie Fitness zu ihrem Lebensstil gemacht haben  und das aus mannigfaltigen Gründen von A wie Attraktivität bis Z wie Zusammensein mit anderen fitnessaffinen Menschen.

Fitness schlägt Fußball

In Deutschland trainieren mittlerweile 9,1 Millionen. Menschen in einem Fitnessstudio. Das sind mehr als solche, die Fußball spielen (6,85 Millionen).
Damit sind die Deutschen im Vergleich zu den europäischen Nachbarn die „Sportlichsten“, gefolgt von den Engländern mit 7,95 Mio. Mitgliedern  und den Franzosen mit 4,87 Mio. Trainierenden. In Bezug auf die Einwohnerzahlen der europäischen Staaten sind jedoch die Niederlande und Schweden führend. Hier trainieren immerhin jeweils 16 % der Bevölkerung in einem Studio. In Deutschland sind es ca. 11 %. Muskeltraining, die alternativlose Figur- und Gesundheitsförderung

Die Medizin hat das Muskeltraining entdeckt

Die Muskeln sind nicht länger nur Befehlsempfänger. Botenstoffe, sogenannte Myokine, die von einer aktiven Muskulatur ausgeschüttet werden, können nicht nur vor Rücken- und Gelenkschmerzen schützen, sondern auch vor Herzproblemen, Diabetes, Osteoporose, Alzheimer und Depressionen.

Aber was passiert genau im Organismus, wenn die Muskeln trainiert werden?
Beim mehrfachen Heben einer Hantel werden Muskeln gegen einen Widerstand trainiert.

Dabei werden Botenstoffe produziert. Sie regen Gewebe, Organe und Systeme an. So entwickeln sich bspw. nicht nur neue Blutgefäße, alte Blutgefäße können sich darüber hinaus auch ausweiten und somit kann die gesamte Durchblutung des menschlichen Organismus verbessert werden. Der Blutdruck kann sinken und so kann einem Herzinfarkt vorgebeugt werden.

Prof. Dr. Elke Zimmermann, Leiterin des Arbeitsbereiches Sportmedizin an der Universität Bielefeld und Mitglied des wissenschaftlichen Beirats des Fitnessverbundes INJOY empfiehlt Ärzten sogar, ihren Patienten mit Herzerkrankungen ein Muskeltraining zu verordnen. Ein Rat, den Internist Dr. Axel Kip begrüßt, denn er sagt: „Wenn ich könnte, würde ich das Muskeltraining verschreiben“. 
 

JETZT TOLLE PREISE GEWINNEN BIS 31.10.2015

Mehr dazu in Kürze...
 

Deutschland trainiert
Werde Teil der Bewegung und gewinne tolle Preise
> Mehr Infos

Bleib flexibel
Teste unser neues fle-xx Rückgrat-Konzept für einen beweglichen und schmerzfreien Rücken

Erweiterter Cardio-Park
4 Technogym Laufbänder und 2 Cardio Waves sind bereit von euch ausprobiert zu werden!

Werde Fan bei Facebook
Wir rufen gern zurück!

DONNERSTAG


09:00 - 10:00    BODYPUMP
10:05 - 11:05    Gym 50plus
12:15 - 13:00    Reha-Sport
16:00 - 16:45    KIDS CLUB
17:00 - 17:30    CXWORX
17:40 - 18:25    Fatburner
18:30 - 19:30    LMI Step
19:40 - 20:35    Rücken Fit
20:40 - 21:20    ZUMBA

clix2go - simple to web